täglich Scholem März 2006

31. März 2006

letzter Tag von täglich Scholem

Nachdem jetzt schon wirklich JEDE/R, die/er nix zu sagen hat sein/ihren eigenen Blog führt, hör ich endgültig auf damit.

Außerdem mach ich sowieso täglich scholemandfriends, daher ist es ein bissl sinnlos geworden.

Ich bedanke mich für die rege Anteilnahme und Präsenz, es hat monatlich zwischen 500 und 5000 LeserInnen interessiert. Das hat in der Zwischenzeit auch scholemandfriends erreicht.


27. - 30 März 2006

Alte Sachen filtern und endlich reinladen. Alles Neu strukturieren.

Fluch der Karibik


22. - 26. März 2006

Alte Sachen filtern und endlich reinladen.

Schwachsinn , Strache und Benita


 

20. März 2006

Aufruf - Lesung Bacherpark


18. März 2006

Das Leben IST besser ohne aufgezwungenem Raketastreß.

Zukünftig wird "täglich Scholem" von den täglichen Projekten handeln, derzeit in Arbeit: Oohra schlüüfr von Anni Mathes mit Übersetzung ins Wienerische


Mittwoch, 15.3.2006

Ende

Aus! Scheißdrauf! Orschlochhektiker! Blöde Sau! Unforced-Errors-Dauererzeuger!

Mach Dir den Scheiß doch selber!!!!

Fickdichinsknie!!

Dienstag, 14.3.2006

Alles ist irgendwie relativ!



Montag, 13.3.2006

Wegen Messerstecherei verhindert

Sonntag, 12.3.2006

Achtung - Neue Terrorwelle
Gefährliche Selbstmordattentäter treiben ihr Unwesen!!



Samstag, 11.3.2006

Mut kann man nicht kaufen



Freitag, 10.3.2006

Ein Hoch der freiwilligen Kampfgruppe am Modenapark



Donnerstag, 9.3.2006

Eigentlich immer noch kaputt

Mittwoch, 8.3.2006

Internationaler Frauentag



Montag, 6.3.2006 bis.....auf weiteres

Sterbenskrank, Vogel- oder sonstige Grippe.

Houston, we have a problem....

Sonntag, 5.3.2006

Wo er recht hat, hat er recht!



Samstag, 4.3.2006

Ich persönlich halt ja nix von zweisprachigen Ortstafeln



Freitag, 3.3.2006

Der Poidl is gaungan



Ich muss im frueh'ren Leben a Reblaus g'wesen sein,
sonst waer' die Sehnsucht nicht so gross nach einem Wein;
drum tu den Wein ich auch nicht trinken, sondern beissen,
und hab den roten grad so gern als wie den weissen.
Und schwoeren koennt'ich, dass ich eine Reblaus g'wesen bin,
ich weiss bestimmt, ich hab' gehaust in einem Weingarten bei Wien,
drum hab' den Gumpoldskirchner ich so vom Herzen gern,
und wenn ich stirb, moecht ich a Reblaus wieder werd'n.

....und so geschah's!

Donnerstag, 2.3.2006

Österreich bleibt frei!



Mittwoch, 1.3.2006

Die Gedanken sind frei

Februar 2006 täglich Scholem Archiv

von Johannes Scholem Graf

Anregungen, Wünsche, Beschwerden an Scholem und friends