täglich Scholem März 2005





Donnerstag, 31.3.2005

Kleingeistige Bürger

und bürgerliche Kleingeister
sind dasselbe.

Mittwoch, 30.3.2005

Quisi Quasi



Dienstag, 29.3.2005

Kitsch as Kitsch can

Die lieben Verwandten. Immer zu die Feiertäg sendens nett gemeinte, aber zum kotzen kitschige Postkarten. Seitdem einige den Computer und das Internet entdeckt haben, auch auf diesem Weg. Aber animierter Kitsch find ich eigentlich noch mehr zum ÖÖÖ......



Montag, 28.3.2005

I steh drauf

Kennen Sie das? Wenn man eh schon herumwurschtelt, mit widrigen Umständen zu kämpfen hat und keine Sau hilft, dann gibt es immer jemanden der eine Kamera dabei hat und abdrückt.



Sonntag, 27.3.2005

Karfreitagszauber

Die Zeit ist da
schon lockt mein Zauberschloß den Toren
den kindisch jauchzend, fern ich nahen seh......

Das erste Mal seit 20 Jahren hab ich den Karfreitagszauber auf Karsamstag verlegt mit Ende Ostersonntag. Nun bin ich wieder eine Zeit lang immun bei Diskussionen mit kulturlosen Wapplern.




Auf meine Amerikaner ist wirklich Verlass!

Happy Easter - Frohe Ostern - Boldog Husvét - Sricsan Vazam




Samstag, 26.3.2005

Kleine Verwechslung

Where do You come from?

Saskatchewan!

We have also a Schasquatschemann in Vienna



Freitag, 25.3.2005

Kinder sind International - 2.Teil

Kinder und Tiere

Auch in der sowjetischen Zone war es das größte Glück eines Kindes.



Donnerstag, 24.3.2005

Kinder sind International

Und das ist gut so!

Ob in der Wiener U-Bahn oder in jener in Bangkok, ob im Bus in Seattle oder in Quito, in der Straßenbahn in Lyon oder Budapest, überall wo senkrechte Stangen montiert sind finden sich recht bald Kinder ein welche sich daran drehen. Auch Straßenverkehrszeichen oder Laternen sind ein beliebter Tummelplatz für kleine Drehwürmer.
Daraus ergibt sich, daß, egal wo auf dieser Welt, Kinder die gleichen Spiele spielen. Sie tun das ohne daß es ihnen irgendwer beibringt. Aber auch flexibler sind diese kleinen Menschen, sie suchen sich Ihre Spielkameraden nach Sympathie und ihre Spielzeuge nach Improvisationsmöglichkeit ohne daß es sich um gekauftes Zeugs handeln muß.

Von solchen kleine Menschen könnte man eine Menge lernen, man muß nur die Augen öffnen.



Mittwoch, 23.3.2005

Wenn Du zum Orthopäden gehst, vergiß die Windeln nicht

Kleiner Ratgeber für Bandscheibengeplagte und solche welche es noch werden (wollen).

Bei starken Injektionen kann es dazu kommen, daß der gesamte Unterleib gefühllos wird und alle Rückhaltemechanismen loslassen, was zur Folge hat, daß sämtliche Körperflüssigkeiten rauswollen und man kann gar nix dagegen machen.

Daher sollten solche Dinge immer mitgeführt werden:



Sicher is sicher!!!




Stelle gerade neuen Rekord auf

364mg/100ml Blutzucker, Reaktionsvermögen einer Valium.
Werde also technisches KO anmelden.

Bis irgendwann!

Dienstag, 22.3.2005

Vollgepumpt mit Cortison

liege ich darnieder.....

Montag, 21.3.2005

Ode an die Essigmelange

Hunde bellen, Katzen miauen, Menschen rotzen und Fische haben keine langen Beine

Hinterm Zaun da bellen Hunde
vor dem Zaun nur Kunigunde,
vom Dach herab miauen Katzen
im Hof da spielen Kunis Fratzen,
sie sind nicht brav und tuen motzen
und auf die schönen Menschen rotzen,
Dir aber sag ich nur das Eine
Fische haben keine langen Beine.





Waunza

...weh brauchds, daun.....

suachtseichanz

Sonntag, 20.3.2005

Dahingereimt

Ein Elefant im Kuhstall
erscheint mir mehr als Zufall.

Geh langsam etwas schneller
als Rebus Lös erheller.

Besser spanisch am Ecktisch
als panisch und hektisch.

Samstag, 19.3.2005

Spruch des Tages

Wer Abends vögelt
kann Morgens auch nicht fliegen!

Freitag, 18.3.2005

Leonore






Geografisches

Besser ein Opal aus Nepal
als ein Dreck aus Steyregg.

Donnerstag, 17.3.2005

Knock, knock, knocking....

Der Winter ist ohne Umweg gleich in den Sommer übergegangen. Das lockt natürlich die Massen aus den Häusern und viele versuchen endlich ihren Winterspeck loszuwerden.
Durch monatelanges Faulenzen wurden manche Körperstellen wieder entmuskelt und aufgefettet, sodaß ingesamt kaum mehr Kondition vorhanden ist.

Schon nach mehreren 100 Meter kommt es zu folgenden Szenen:



Aber es gibt auch die Unverbesserlichen, welche gleich beim ersten Mal versuchen ALLE Speckfalten loszuwerden. So oft, wie in diesen Tagen, hört man die Einsatzwagen das ganze Jahr nicht auf den beliebten Jogging-, Skating- oder Radfahrstrecken.

Und über allem schwebt ein Hauch von Himmel und wenn man genau hinhört auch die Hymne dieser Tage:

Jogg, jogg, jogging on heavens door...



Mittwoch, 16.3.2005

Solidarität mit Gerhard Haderer

Solidarität mit Gerhard Haderer - Unterstützer/innenliste

Am 19. Jänner 2005 wurde der international renommierte österreichische Karikaturist Gerhard Haderer in Zusammenhang mit seinem Buch "Das Leben des Jesus" in Griechenland wegen Beschimpfung einer Religionsgemeinschaft zu 6 Monaten Haft verurteilt. Nach Bekanntwerden dieses Urteils hat eine Reihe von Personen verschiedene Aktivitäten zur Unterstützung von Gerhard Haderer gestartet. Von Solidaritätsbekundungen mittels einer Unterschriftenliste über parlamentarische Anfragen bis zu konkreter juristischer Hilfe. Zu diesen Personen gehören u.a.: F. W. Bernstein, Georg Danzer, Mercedes Echerer, Thomas Glavinic, Max Goldt, Josef Hader, Josef Haslinger, Elfriede Jelinek, Rudi Klein, Thomas Kriebaum, Nikolaus Kunrath, Leo Lukas, Robert Menasse, Thomas Maurer, Til Mette, Michael Pammersberger, Reich Rauschenbach, Willi Resetarits, Gerhard Ruiss, Boris Sajtinac, Wilfried Scheutz, I Stangl, Marlene Streeruwitz, Mike Supancic, Thomas Tröbinger, Peter Turrini, Freimut Woessner und Maria Vassilakou.

Überdies wird zu den verschiedenen Solidaritäts-Aktivitäten (Plakataktion in ganz Österreich, Online-Petition zur Aufforderung an die österreichische Bundesregierung, Gerhard Haderer zu unterstützen), sowie zum aktuellen Stand der Verhandlung in Griechenland (Berufungsverhandlung am 13.4.2005) und zur allgemeinen Problematik des EU-Haftbefehls am 22.3.2005, 10.30 Uhr im Cafe Landtmann, Landtmann-Saal, eine Pressekonferenz stattfinden.

Ich/wir unterstütze/n den folgenden Aufruf: SOLIDARITÄT MIT GERHARD HADERER !

Wir fordern die österreichische Bundesregierung auf, alles zu unternehmen, um Gerhard Haderer im Zusammenhang mit der Verurteilung in Griechenland, zu unterstützen !
Wir fordern die Einstellung des Verfahrens gegen Gerhard Haderer in Griechenland ! Wir fordern die gesetzgebenden Stellen auf, den EU-Haftbefehl in Hinblick auf die Europäische Menschenrechts-Konvention (EMRK) zu ändern !

Weitere Informationen und Online-Petition




Kanack Attack

Kleiner Abriss eines Interviews von Feridun Zaimoglu mit der Wiener Zeitung, er spricht mir aus der Seele, wenn ich mir einige der anderen Raketa-Seiten aber vor allem die Kommentare so ansehe.

"Wiener Zeitung": Sehen Sie sich als Vermittler zwischen den Kulturen?
Feridun Zaimoglu: Wenn mir jemand so kommt, möchte ich manchmal am liebsten auf den Tisch springen und brüllen: Was soll das bitte sein? Zwei Kulturen? Davon kriege ich Kopfschmerzen. Ich bin kein Grenzgänger, ich bin kein Vermittler, da scheiße ich drauf. Jeder Vermittler verfolgt nur eine kleinbürgerliche Moral.

"Wiener Zeitung": Was verfolgen Sie?
Feridun Zaimoglu: Es geht mir darum, Feindschaften aufzudecken, den ganzen Völkerverständigungskitsch zu zertrümmern, mal die politisch korrekte Art zum Teufel zu jagen, und lieber die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen, als diesen billigen Humanismus zu fördern.

Hier geht es zum Ganzen Interwiew

Dienstag, 15.3.2005

Gott war Legastheniker

"Das da ist Dein Nabel"
sagte Gott zu Abel.
Darauf Abel forsch:
"Du Depp, des is mei Oasch!!!




Nochmal El

Mia is wuascht, woost mochst, oba faung um himmös wüün ned zum organschbendn aoo!



Montag, 14.3.2005

Gratuliere El

Jedsd waasd wenigsdens fa woos ma
dii schdudian haum lossn.

Xund

Seidma xund leem
midde wuamichn epfö
undde solodschneggn
fon biobauan
brauchma daham
dobböd sofüü
inseggdnschbree

(El Awadalla, Heimatdichterin)

Sonntag, 13.3.2005

Zeugenaussage

Weil der Kunde keine Tasche hatte,
schlug ich ihm die Eier ein.

Samstag, 12.3.2005

Hundefutter

Ob in der Ferne oder nah
mein Hund sprang, wenn er Chapuisat!



Freitag, 11.3.2005

Unsere lieben Kleinen

Das Erfrieren ist ein leichter Tod.
Die Leute setzen sich hin und schlafen ein und wenn sie aufwachen sind sie tot.

Donnerstag, 10.3.2005

Marlen Haushofer






Frage des Tages

Wenn man mit Hund nach China fliegt,
kann man den dann als Reiseproviant deklarieren??

Mittwoch, 9.3.2005

Tut mir leid, keine Zeit

Dienstag, 8.3.2005

8. März, Brot und Rosen



Montag, 7.3.2005

Rudi






Kurt's Geschichten

"Wie spät ist es?"
"Mittwoch!!"
"Oh Weh, da muß ich aussteigen!!!"

Sonntag, 6.3.2005

Heimat

Heimat is duat
wo die des ollaerstemoi
in die Windeln
gschissn hob!

Und I was nimma,
wo des woa.

(frei nach El Awadalla, Heimatdichterin)

Samstag, 5.3.2005

Für Louis und Vincent

Selber rotieren macht viel mehr Spaß, als andere dazu zu bewegen. Der Buatzi macht es mal vor:



Freitag, 4.3.2005

Am Dam

Am dam
Raki dam
Ze we kopinee
alle racke
powe tacke
britsch dram draust!

Donnerstag, 3.3.2005

Ein Spanier namens Rodriguez

Ein Spanier namens Rodriguez,
der kaufte ein Pferd und bestiguez.
Doch war dieser Gaul
selbst zum Fressen zu faul.
Der Pferdehändler verschwiguez.

(Hilde Arnold)



Mittwoch, 2.3.2005

100 Jahre Agnes Primocic

Für alle Widerständischen und solche die es noch werden wollen.



Dienstag, 1.3.2005

Wolodja

"Das fängt ja wieder so an, das war doch schon im Februar", hör ich jetzt die Leser sagen. Ja das war schon, aber es kommen noch ein paar solche. Vielleicht dämmert es den Einen oder die Andere, wer das wohl sein könnte.



Also hier das Zweite Bild, gleicher Mensch, ein bissl älter:


 


Februar 2005 April 2005

von Johannes Scholem Graf

Anregungen, Wünsche, Beschwerden an Scholem und friends